- +

Interna

greenit

Autor Thema: Verdeck komplett demontieren  (Gelesen 1695 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gruene_blitz

  • Trade Count: (+4)
  • Probefahrer
  • **
  • dabei seit: Nov. 2011
  • Dank-O-Mat
  • -abgegeben: 3
  • -erhalten: 1
  • Beiträge: 43
  • Alter: 32
  • Ort: Belgien
  • Geschlecht: Männlich
  • cabby cruiser
Verdeck komplett demontieren
« am: 03. Oktober 2012, 21:40:24 »
Hallo Jungs & Mädels,

Es geht sich um folgendes:

Wir möchten den Sportline meines Kollegen neu lackieren und frisch machen. Dazu wollten wir alles ausbauen.
Da stellte sich uns die Frage, ob es möglich ist, das Verdeck komplett auszubauen mit Gestänge usw.
Und noch die viel wichtigere Frage: kriegt man das auch ohne viel einstellen genau so wieder eingebaut?
Wir haben nämlich keine Lust das danach ewig einzustellen, damit es dicht ist und so.
Es handelt sich um ein manuelles Stoffverdeck.

Hat da wer schon Erfahrung mit? :)

Gruß
Alex

Offline Thyssen2K

  • Boss
  • Administrator
  • Trade Count: (+18)
  • Forenlegende
  • *****
  • dabei seit: Aug. 2011
  • Dank-O-Mat
  • -abgegeben: 35
  • -erhalten: 84
  • Beiträge: 1540
  • Alter: 42
  • Ort: Deutschland
  • Geschlecht: Männlich
  • Life is cabrio drive
    • thecabriolet.com
Re: Verdeck komplett demontieren
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2012, 22:22:03 »
schon mittlerweile zwei mal gemacht, das geht.
hinteren zug aushängen und die halter rechts und links von der karosse lösen, die hinter den plastikverkleidungen verborgen sind. heckscheibenheizung abklemmen nicht vergessen und die halterung hinter der hutablage ebensfalls demontieren. öhm was noch? sicherlich, aber fällt mir gerade nicht ein. kann man imo nicht übersehen... ^^
Life is nothing but an individuals perception of an immortals dream.

Obstacles are challanges, not barriers.

All my life I've been waitin’ for - I've been prayin’ for, for the people to say - That we don’t want to fight no more - There’ll be no more wars - And our children will play, one day
Matisyahu & The Maccabeats

Offline Typ 53

  • Trade Count: (+1)
  • Testfahrer
  • ****
  • dabei seit: Nov. 2011
  • Dank-O-Mat
  • -abgegeben: 0
  • -erhalten: 1
  • Beiträge: 160
  • Ort: Braunschweig
  • Geschlecht: Männlich
Re: Verdeck komplett demontieren
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2012, 01:00:36 »
Beim lösen des Spannseiles darauf achten das man nicht nur die Mutter dreht sondern die Gegenseite aretieren denn sonst reißt was ab und es ist ein neues Spannseil fällig.
Das schwierigste ist es das Spannseil wieder in die Nut an der Karosse einzutreiben.

Offline G1CXLI91

  • Globaler Moderator
  • Trade Count: (+10)
  • Forenlegende
  • *****
  • dabei seit: Jan. 2012
  • Dank-O-Mat
  • -abgegeben: 21
  • -erhalten: 30
  • Beiträge: 2060
  • Alter: 55
  • Ort: Wien
  • Geschlecht: Männlich
  • Blue Rabbit
Re: Verdeck komplett demontieren
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2012, 08:56:14 »
Spannseile würde ich auf alle Fälle neu geben,kosten nicht die Welt
und am besten beim Jörg Dilge ( Verdeckprofi.de) bestellen, der hat super Qualität zu
einem fairen Preis,weil wenn Euch bei der Montage eines reisst ist
das mehr als bescheiden.
LG Andreas
Gruß Andreas
ICH BIN NICHT AUF DER WELT, UM SO ZU SEIN WIE ANDERE MICH WOLLEN.
Sudern und Raunzen gehört bei uns Wienern einfach dazu,
also gewöhnt Euch dran :)

cheff

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re: Verdeck komplett demontieren
« Antwort #4 am: 07. Oktober 2012, 10:18:43 »
Du darfst keine Links sehen. Registriere dich oder melde dich an
......kriegt man das auch ohne viel einstellen genau so wieder eingebaut? .....


Hallo Alex,

ich habe es schon sehr oft gemacht, geht einfach und flott.

Habe Dir eine bebilderte Anleitung im Spenderbereich hochgeladen:

Du darfst keine Links sehen. Registriere dich oder melde dich an

Offline gruene_blitz

  • Trade Count: (+4)
  • Probefahrer
  • **
  • dabei seit: Nov. 2011
  • Dank-O-Mat
  • -abgegeben: 3
  • -erhalten: 1
  • Beiträge: 43
  • Alter: 32
  • Ort: Belgien
  • Geschlecht: Männlich
  • cabby cruiser
Re: Verdeck komplett demontieren
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2012, 13:36:18 »
Hey,

Vielen Dank für die Anleitung. Jetzt kann ja nichts mehr schief gehen  ;D


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo